Das Überschreiten von Grenzen: Karosh Taha kennt den Preis dafür. Ihre Erzählung verknüpft das Marketing von Elon Musk und seiner SpaceX Corporation mit den Erfahrungen, in ein fremdes Land aufzubrechen – und anzukommen. Die Kulturprogramme der ARD haben 40 Autor*innen gebeten, eine Erzählung zum Thema "Reisen" für das ARD-Radiofestival zu schreiben.

Karosh Taha wurde 1987 im Nordirak geboren, aufgewachsen ist sie in einer Hochhaussiedlung im Ruhrgebiet. Nach den Verbindungen zwischen diesen Lebenswelten forscht sie in ihrer Literatur – poetisch, mit dem Blick für die andere Seite und einem feinen Gespür für Komik. In ihren Romanen sucht eine junge Generation ihren Weg, hin- und hergerissen zwischen den Erwartungen ihrer Community und den eigenen Lebensentwürfen. In ihrer Erzählung für das ARD Radiofestival wird der Livestream einer Weltraummission zur Erinnerungsreise in die Vergangenheit.

Produktion: WDR 2020

Sendung: hr2-kultur, "Lesung", 04.08.2020, 23:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit