Eine 15-Jährige nimmt am Hauptbahnhof Zürich den Zug Richtung Deutschland. Sie fährt nicht in Urlaub. Sie lässt ihr Leben und ihre Kindheit hinter sich. Im Handgepäck führt sie ein kleines Vermögen mit. Was ist passiert? Die Kulturprogramme der ARD haben 40 Autor*innen gebeten, eine Erzählung zum Thema "Reisen" für das ARD-Radiofestival zu schreiben.

Über ihren Aufsatz, "Ab wann ist ein Mensch erwachsen?", hat sich die Lehrerin vor allen lustig gemacht. Maria Malkovich schreibt darin, dass sie schnell erwachsen werden will, damit in ihrem Leben endlich etwas passiert. "Dann fahr doch mal weg, Maria Malkovich!" gibt die Lehrerin ironisch zurück. Und das macht die junge Albanerin, auch wenn sie kein Geld hat und der Aufbruch zunächst nur auf den Friedhof führt, wo sie übernachtet und auf den Gräbern Gemüse pflanzt. Judith Kuckart, von der zuletzt der Roman "Kein Sturm, nur Wetter" erschien, schickt sie von Zürich aus auf diese Reise.

Produktion: SR 2020

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 31.07.2020, 09:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit