Alois Hotschnig / nur Verwendung hr2 kultur - Lesung "Silberfuchs"

1942 im norwegischen Kirkenes hat alles begonnen, erzählt Heinz. Da lernt seine Mutter einen deutschen Wehrmachtssoldaten kennen und wird von ihm schwanger. Was dann geschieht, das muss sich der Erzähler nun selbst zusammenreimen. Kompromisslos legt er Stück für Stück die Wahrheit über seine Eltern frei.

In ihrer Heimat Norwegen angefeindet, folgt die Mutter den vom deutschen SS-Verein "Lebensborn" gebahnten Wegen und landet im ebenso feindlichen Vorarlberg. Der Sohn, der erst im Heim, dann bei einem Bauern aufwächst, bevor seine Mutter ihn sucht, erzählt im Alter ihrer beider ungeheuerliche Geschichte.

Weitere Informationen

Sendung

20.09.-12.10.2021 (17 Folgen)
Montag-Freitag 09:05 Uhr, Wiederholung um 14:30 Uhr
Jede Folge steht ab Sendung 7 Tage lang online zur Verfügung auf hr2.de und alle Folgen bis 13. Oktober in der ARD Audiothek.

Ende der weiteren Informationen

Schritt für Schritt, in vielen Schleifen und das Erlebte immer wieder hinterfragend, kommt er den Rätseln seiner Familie auf die Spur. Auf der Grundlage eines wahren Berichts hat Alois Hotschnig diesen Monolog von existenzieller Wucht geschaffen.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite "Ich sehe meiner Geschichte in die Augen" - Worum geht es im "Silberfuchs", Herr Hotschnig?

Hörbuchcover Alois Hotschnig Der Silberfuchs meiner Mutter
Ende des Audiobeitrags

Alois Hotschnig, 1959 in Kärnten geboren, lebt als freier Autor in Innsbruck. 1992 wurde er beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt mit dem Preis des Landes Kärnten ausgezeichnet, im selben Jahr erschien sein Roman "Leonardos Hände", für den er den Anna-Seghers-Preis erhielt. 2000 erschien sein zweiter Roman "Ludwigs Zimmer". 2002 wurde ihm der Italo-Svevo-Preis für sein Gesamtwerk verliehen. Neben seinen Romanen schreibt Alois Hotschnig auch preisgekrönte Erzählungen, Theaterstücke und Hörspiele.

Weitere Informationen

Hörbuch: Alois Hotschnig: Der Silberfuchs meiner Mutter.
Ungekürzte Lesung mit Wolfram Berger
Download/Stream (7 Stunden 17 Minuten), Argon Verlag, 19,95 Euro
Erscheint am 9. September 2021

Buch: Alois Hotschnig: Der Silberfuchs meiner Mutter.
224 Seiten, Kiepenheuer&Witsch Verlag, 20 Euro
Erscheint am 9. September 2021

Ende der weiteren Informationen

Produktion: Hessischer Rundfunk/Argon Verlag 2021
Sprecher: Wolfram Berger
Regie: Marlene Breuer
Technik: Thomas Rombach
Besetzung: Heike Oehlschlägel
Redaktion: Karoline Sinur & Julika Tillmanns