Tor Age Bringsvaerd

Märchen und Sagen gehören zu den großen Leidenschaften von Hans Magnus Enzensberger. In seiner „Anderen Bibliothek“ brachte der Schriftsteller und Herausgeber 2001 Tor Åge Bringsværds Nacherzählung der nordischen Sagen heraus – in einer Übersetzung von ihm selbst und seiner Tochter Tanaquil.

Die nordischen Sagen haben bei uns keinen unbelasteten Ruf: Sie waren Quelle für Wagners genialen Nibelungenring, wurden dann aber von Rassisten und Nationalsozialisten missbraucht. Mit all dem hat die ebenso moderne wie humorvolle Prosafassung des Norwegers Tor Åge Bringsværd nichts zu schaffen. Bei ihm sind die Götter des nordischen Olymps weder unsterblich noch allwissend, sondern ziemlich menschlich. Odin, Freia & Co. tricksen, leiden und irren sich, ganz wie im echten Leben.

Zum Buchmessen-Schwerpunkt Norwegen ist das Buch von Tor Åge Bringsværd 2019 im Piper Verlag neu herausgekommen. Bringsværd wurde 1939 im norwegischen Skien geboren, studierte Religionswissenschaften und Ethnologie und gehört heute zu den bekanntesten Schriftstellern des Landes.

Weitere Informationen

Sendung

13.01.-17.01.2020 (5 Folgen)
Montag-Freitag 9:30 Uhr im "Kulturfrühstück",
Wiederholung 15 Uhr in der "Klassikzeit".

Ende der weiteren Informationen

Hans Magnus Enzensberger, geboren 1929 in Kaufbeuren, ist als Lyriker, Essayist, Biograph, Herausgeber und Übersetzer einer der einflussreichsten deutschen Intellektuellen. Seine Tochter Tanaquil Enzensberger, geboren 1957, lebt in Norwegen.

Es liest der Schauspieler Gunter Schoß in einer Aufnahme von hr2-kultur aus dem Jahr 2001.

Weitere Informationen

Buchangaben:
Tor Åge Bringsværd: Die wilden Götter. Sagenhaftes aus dem hohen Norden
Piper Verlag 2018
Übersetzt von Tanaquil Enzensberger und Hans Magnus Enzensberger
312 Seiten, Broschur
19,99 Euro

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit