Der fremde Ferdinand - Lesung

Ferdinand Grimm war das schwarze Schaf unter den "Brüdern Grimm". Dabei war er ein großer Sammler, der ein eigenes Werk von Märchen und Sagen zusammentrug. Unter dem Titel "Der fremde Ferdinand" haben Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz ihn wiederentdeckt. Wir senden eine Auswahl der schönsten Texte, gelesen von Matthias Bundschuh.

Ferdinand Grimm (geboren 1790 in Hanau, gestorben 1845 in Wolfenbüttel) war der bunte Vogel, ein scheckiger Unglücksrabe unter den sechs Geschwistern der Familie. Von seinen ungleich erfolgreicheren Brüdern Jacob und Wilhelm wurde er in repressiver Fürsorge mit Geld und guten Ratschlägen versorgt. Nach der Veröffentlichung seiner Schlüsselerzählung "Tante Henriette" und einem Familienskandal, der - wie Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz zeigen - wohl auf sein Coming-out als Homosexueller zurückging, brachen Jacob und Wilhelm den Kontakt zu ihrem jüngeren Bruder weitgehend ab. Ihre Anerkennung für seine Leistungen als Autor und Herausgeber versagten sie ihm. Dabei war Ferdinand Grimm ein großer Kenner der Schriftkultur seiner Zeit und ein umfassend orientierter Sammler, der auch – anders als seine Brüder – zu den Leuten ging und ihnen zuhörte. Seine drei Anthologien veröffentlichte er unter verschiedenen Pseudonymen, wohl, um Jacob und Wilhelm nicht ins Gehege zu kommen. Die "Brüder Grimm" blieben immer nur Jacob und Wilhelm.

Weitere Informationen

Lesung

25.05. - 01.06.2021 (7 Folgen)
Montag-Freitag 09:05 Uhr, Wiederholung um 14:30 Uhr.
Alle Folgen bis 8. Juni online auf hr2.de und bis zum 31. August in der ARD-Audiothek.

Ende der weiteren Informationen

Matthias Bundschuh (* 1966) ist Schauspieler, Drehbuch- und Theaterautor. Er wurde am Max Reinhardt Seminar in Wien und an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin ausgebildet, spielte an vielen deutschsprachigen Bühnen und wirkte in über 50 Film- und Fernsehproduktionen mit. Bundschuh ist außerdem Gründungsmitglied des „Michaelis Puppentheaters“ in Cottbus, für das er Regie führte und unter anderem Bühnenbilder, Kostüme und Marionettenköpfe entwarf.

Heiner Boehncke; Hans Sarkowicz
Buchcover: Der fremdeFerdinand

Das Autoren-Duo Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz ist spezialisiert auf literarische Entdeckungen: In der "Anderen Bibliothek" erschienen unter anderem die kulturhistorisch-philologische Spurensuche nach Goethes unbekanntem Großvater ("Monsieur Göthé") und der Band über den "Malerbruder" Ludwig Emil Grimm. Ihr Buch über den "Fremden Ferdinand" schöpft aus einem immensen, weitgehend unbekannten Schatz. Es versammelt Sagen, Märchen, Briefe und andere Texte sowie einen ausführlichen biographischen Essay, der dem unbekannten Bruder endlich Gerechtigkeit widerfahren lässt.

Weitere Informationen

Der fremde Ferdinand. Märchen und Sagen des unbekannten Grimm-Bruders
Herausgegeben von Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz
448 Seiten
Die Andere Bibliothek, 2020
44 Euro

Ende der weiteren Informationen

Produktion: hr 2021
Sprecher: Matthias Bundschuh
Regie: Marlene Breuer
Ton und Technik: Thomas Rombach
Redaktion: Karoline Sinur/Julika Tillmanns