Eine Phantastik-Tagung an der Universität von Buenos Aires wird in María Cecilia Barbettas Erzählung zum Ausgangspunkt für eine skurrile literarische Reise in die Zukunft. Die Kulturprogramme der ARD haben 40 Autor*innen gebeten, eine Erzählung zum Thema "Reisen" für das ARD-Radiofestival zu schreiben.

Am Bootsanleger des argentinischen Tigre-Deltas trifft der Erzähler aus Berlin auf das Orga-Team der Phantastik-Tagung, an der er, zu Besuch in Buenos Aires, begeistert teilgenommen hat. Die drei überreden ihn, mit dem Boot rauszufahren. Die Reise führt weit in die verschlungenen Arme des Deltas hinein, bis in die "Zukunft", einem wackeligen Pfahlbau mit kleinem Gartengrundstück. Was dort passiert, sprengt die Grenzen der Vorstellungskraft.

María Cecilia Barbetta, geboren 1972 in Buenos Aires, lebt in Berlin und schreibt auf Deutsch. Zuletzt erschien ihr Roman "Nachtleuchten" im Fischer Verlag.

Produktion: SR 2020

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 12.08.2020, 09:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit