Ein Frankfurt-Thriller im 16. Jahrhundert: 9 Tage und 9 Nächte wartet Hans Winkelsee eingesperrt im Kerkerzimmer des Eschenheimer Turmes auf seine Hinrichtung. Doch er bekommt eine letzte Chance...

Die Sage "Der Neuner in der Wetterrfahne" um den Wilderer Hans Winkelsee inspirierte Karin Stiller zu ihrem historischen Roman. Mit ihm tauchen wir ein in die magische Zeit der frühen Renaissance mit ihren Religionskriegen, mit Hexenwahn und Teufelsglauben. Der arme Wilderer Hans, über dessen Existenz es nur Spekulationen gibt, bekommt eine persönliche Geschichte, die bis nach Frankreich führt. Erschienen ist "Winkelsee" im Jahr 2020 in einer liebevoll grafisch gestalteten Ausgabe bei dem Frankfurter Verlag "Henrich Editionen".

Wir haben die Lesung und das Gespräch von Karin Stiller am "Langen Tag der Bücher" am 20. Februar im Haus am Dom aufgezeichnet. Es moderiert Hans Sarkowicz. "Der Lange Tag der Bücher" bietet Frankfurter Verlagen eine Plattform, in Lesungen und Gesprächen ihre Verlagsprogramme zu präsentieren.

Sendung: hr2-kultur, Spätlese, 22.02.2022, 22:00 Uhr.