Alle zwei Jahre dreht sich in Darmstadt alles um die Lyrik. Und das schon seit 1968: Der „Literarische März“ gehört zu den wichtigsten Lyrik-Wettbewerben in Deutschland. 12 junge Autor*innen gehen dieses Jahr digital ins Wettlesen.

Raoul Eisele, Moritz Gause, Lisa Goldschmidt, Anna Hetzer, Elena Kaufmann, Katrin Köhler, Dennis Mizioch, Katrin Pitz, Lara Rüter, Rike Scheffler, Hannah Schraven und Anne Seidel sind beim Literarischen März 2021 dabei. Die Lyriker*innen lesen öffentlich, in diesem Jahr als Live-Stream-Veranstaltung am 27. März. Unmittelbar nach jeder Lesung bespricht die Jury, bestehend aus Michael Braun, Ulrike Draesner, Peter Geist, Jan Koneffke und Marion Poschmann, die gelesenen Texte öffentlich. Die Moderation hat Beate Tröger. Noch am gleichen Abend werden Preise vergeben: der mit 8.000 Euro dotierte Leonce-und-Lena-Preis und die mit insgesamt ebenfalls 8.000 Euro dotierten Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise. In hr2-kultur senden wir Ausschnitte aus den Lesungen und Laudationes.

Der Literarische März ist eine Veranstaltung der Stadt Darmstadt in Kooperation mit der Stiftung Lyrikkabinett in München und dem Haus für Poesie in Berlin. Bewerben können sich deutschsprachige Autor*innen bis zum Alter von 35 Jahren, die eingereichten Gedichte dürfen zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht in Buchform erschienen sein. Ein Lektorat (Christian Döring, Kurt Drawert, Hanne F. Juritz) entscheidet darüber, wer zum Wettbewerb eingeladen wird.
www.literarischer-maerz.de

Weitere Informationen

Literarischer März (Teil 1)

hr2-kultur, Spätlese
06.04.2021, 22 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, Spätlese, 13.04.2021, 22:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit