Vom Unsichtbaren schreiben, die Gegenwart sehen. Wie tritt der Klimawandel in Erscheinung? Mit dieser Frage richtete sich die WORTMELDUNGEN-Literaturpreisträgerin Marion Poschmann an die Nachwuchsautor*innen. Gewonnen haben in diesem Jahr Melanie Sasha Berger, Samuel J. Kramer und Benedikt Kuhn.

Mehr als 200 Autor*innen antworteten mit Texten, die sowohl ihre Ängste als auch den Gestaltungsmut einer jungen Generation widerspiegeln, die im Wettlauf mit der Zeit schreibt.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite "Nichts an einem Waldbrand ist unsichtbar"

Wortmeldungen Förderpreis Gewinner*innen
Ende des Audiobeitrags

Ausgewählt wurden 10 Shortlist Autor*innen, die am 26. November kurze Ausschnitte aus ihren Texten lasen und sich in einem im Gespräch mit Florian Werner vorstellten. Wir haben den Abend für Sie mitgeschnitten und senden die Textausschnitte in leicht gekürzter Form von der Gewinner*innen. Zu Beginn hören Sie die Rede von Samuel J. Kramer, anschließend Melanie Sasha Berger und Benedikt Kuhn.

Weitere Informationen

Einen Eindruck von den zehn Autor*innen können Sie im Podcast WORTWÖRTLICH gewinnen. Die Texte der Preisträger*innen und die Jurybegründungen sind zu finden unter: www.wortmeldungen.org

Ende der weiteren Informationen

Eine Veranstaltung der Crespo Foundation in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK), hr2-kultur und dem Schauspiel Frankfurt.

Sendung: hr2-kultur, Spätlese, 30.11.2021, 22:00 Uhr