Lola Randl lebt im Großen Garten, weit weg vom Gewimmel der Großstadt. Hier glaubt sie, den Neurosen der Städter entkommen zu können. Als sich im Frühjahr 2020 ein neues Virus über den gesamten Erdball ausbreitet, stellt sich die Frage, wie abgeschieden man hier draußen wirklich ist.

Die Erzählerin wird von Fieber und Husten heimgesucht und ist sich sicher: Sie hat das Virus mit den kronenartigen Zacken längst. Es dauert nicht mehr lange und die gesamte Welt scheint aus den Fugen zu geraten. Täglich machen neue Schreckensnachrichten die Runde, während sich eine völlig ungekannte Angst ausbreitet. Alle sollen Abstand zueinander halten, möglichst nicht mehr vor die Tür gehen. Aber gilt das auch hier in der Ein­öde? Und überhaupt: Wie sagt sie den anderen im Dorf, dass sie eine Gruppe Städter eingeladen hat? Sie flüchtet zum Liebhaber, aber auch der ist keine große Hilfe. Zwischen alldem versucht Lola Randl zu verstehen, was das eigentlich ist, ein Virus, wie es funktioniert. Doch ihre Recherche wird gestört durch Anfragen von einer Filmproduktion, die ein Drehbuch für einen Zombiefilm von ihr wollen. So sehr sie auch versucht, die Situation möglichst rational zu erfassen: Nichts wird bleiben, wie es ist.

Weitere Informationen

Lola Randl: Die Krone der Schöpfung
Matthes & Seitz, Berlin 2020
214 Seiten, 18 Euro

Ende der weiteren Informationen

Lola Randl, 1980 in München geboren, arbeitet als Drehbuchautorin und Regisseurin für Kino und Fernsehen. Sie lebt in einem kleinen Ort in der brandenburgischen Uckermark. Mit ihrem Roman „Der Große Garten“ war sie für den Deutschen Buchpreis 2019 nominiert.

Am 21. Januar war Lola Randl zu Gast im Digitalen Literaturhaus Frankfurt, eine Veranstaltung im Rahmen der Kampagne #zweiterfruehling des Netzwerks der Literaturhäuser e.V., gefördert im Rahmen von Neustart Kultur der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Das Gespräch mit der Autorin führte Anna Engel von hr2-kultur.

Sendung: hr2-kultur, Spätlese, 23.02.2021, 22:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit