Jedes Jahr sucht hr2-kultur per Publikumsentscheid den oder die beste Nachwuchsschriftsteller*in von Hessen und Thüringen und vergibt den hr2-Literaturpreis. Die Gewinnerin des Jahres 2020 heißt Melis Ntente. Jetzt ist die 20-jährige Lyrikerin zu Gast in der hr2-Spätlese und spricht über ihr Interesse an Sprache(n) und ihre Motivationen des Schreibens. Mitgebracht hat Melis Ntente die beiden neuen, noch unveröffentlichten Poetry-Slam-Texte „Hanau“ und „Pandemie“.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Ich war immer nur bei den Gedichten"

hr2-Literaturpreis 2020 - Kandidaten
Ende des Audiobeitrags

Melis Ntente ist 1999 in Rüsselsheim geboren und in Kelsterbach aufgewachsen. Neben ihrem Studium für Online-Journalismus an der Hochschule Darmstadt in Dieburg arbeitet sie als freie Autorin für das Rüsselsheimer Echo. Veröffentlichungen hat sie auch in der Süddeutschen Zeitung, in den Anthologien "Edel-Herb Erlesen: Lyrischer Lorbeer 2018" sowie "Nagelprobe 36". 2019 war sie Preisträgerin der frankfurtcollage.

Es lesen Luna Vega und Melis Ntente, Moderation: Heike Oehlschlägel.

Weitere Informationen

Der hr2-Literaturpreis

... ist ein Publikumspreis. Ins Rennen gehen dabei jeweils die zehn Hauptpreisträger*innen des Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen, einem Wettbewerb, der vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Thüringer Staatskanzlei gemeinsam mit dem Hessischen Literaturforum im Mousonturm veranstaltet und von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen gefördert wird. Die nominierten Kurzgeschichten und Gedichte werden von hr2-kultur mit Stimmen junger Schauspieler*innen vertont. Vier Wochen lang kann das Publikum dann online abstimmen. Die oder der Gewinner*in erhält neben einem Preisgeld von 500 Euro die Gelegenheit, neue literarische Arbeiten in hr2-kultur vorzustellen.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, Spätlese, 17.11.2020, 22:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit