Westberlin Anfang der 80er Jahre: die Nächte sind hart und lang, Punk und Poststrukturalismus tanzen den Diskurs-Pogo. In seinem neuen Roman erzählt Ulrich Peltzer von diesem Lebensgefühl am Beispiel eines jungen Mannes - vielleicht dem späteren Schriftsteller Ulrich Peltzer.

Die Mieten sind billig, die Wohnungen schrottig, aber das ist egal. Es geht um ein Lebensgefühl, das im eigenen Selbst die Verwirklichung sucht, den Geist mit viel Differenz schärft und mit wachen Sinnen dem radikal Neuen in Musik, Film und Kunst folgt. Mit Anfang 20 driftet ein junger Mann durch den Tag, liest viel und Diverses, beginnt mit dem Schreiben, geht nachmittags ins Kino und nachts in Clubs. Mit Leonore beginnt er eine Amour fou, wie sie nur Ulrich Peltzer erzählen kann.

Ulrich Peltzer, geboren in Krefeld, lebt seit 1975 in Berlin. Seine Romane erscheinen im Frankfurter S. Fischer Verlag, zuletzt 2015 der vielfach ausgezeichnete Roman „Das bessere Leben“, der auch auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises stand.

Am 11. März war Ulrich Peltzer Gast der Lesungsreihe „Frankfurter Premieren“. Wir senden einen gekürzten Mitschnitt: Ulrich Peltzer in Lesung und Gespräch mit Dr. Sonja Vandenrath, der Leiterin des Literaturreferats der Stadt Frankfurt.

Weitere Informationen

Buchangaben

Ulrich Peltzer: Das bist du Verlag
S. Fischer Verlag
288 Seiten, 22 Euro

Ende der weiteren Informationen

Die „Frankfurter Premieren“ sind eine vom Kulturamt Frankfurt organisierte Reihe, die seit fast zehn Jahren Bücher mit Frankfurt-Bezug vorstellt, zurzeit als digitales Format in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Frankfurt und gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Weitere Informationen

Mehr zu dem Thema

www.frankfurter-premieren.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, Spätlese, 30.03.2021, 22:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit