Die Frankfurter Journalistin, Politikwissenschaftlerin und Moderatorin Hadija Haruna-Oelker beschäftigt sich seit langem mit Rassismus, Intersektionalität und Diskriminierung. In "Die Schönheit der Differenz" erzählt sie ihre persönliche Geschichte und verbindet sie mit einem hoffnungsvollen gesellschaftspolitischen Nachdenken.

Es geht ihr um die Wahrnehmung von Differenzen und um Perspektivwechsel, Empowerment und die Schönheit, die in den Unterschieden liegt. Denn sie ist davon überzeugt, dass wir alle etwas von den Perspektiven anderer in uns tragen. In ihrem ersten, hochaktuellen Buch stellt Hadija Haruna-Oelker drängende gesellschaftspolitische Fragen und entwickelt Visionen davon, wie Gelerntes verlernt und Miteinander anders gedacht werden kann.

Das Gespräch moderiert Aisha Camara.

Das Buch:
Hadija Haruna-Oelker
Die Schönheit der Differenz. Miteinander anders denken
btb 2022

Sendung: hr2-kultur, Spätlese, 19.04.2022, 22:00 Uhr.