Wie Durs Grünbein in seinen Gedichten Hölderlin- Spuren und Reminiszenzen in lyrische Vexierbilder verwandelt, ist unbedingt ein Gespräch wert. Mit dem Berliner Literaturkritiker Gregor Dotzauer unterhält sich Grünbein über die Wirkung Hölderlins auf sein Denken und Schreiben.

Durs Grünbein ist einer der bedeutendsten und auch international anerkanntesten deutschen Dichter und Essayisten. Er lebt in Berlin und Rom.
Gregor Dotzauer ist Literaturkritiker und Redakteur beim Tagesspiegel.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Hölderlin-Festwoche, die Frankfurt vom 19. - 25. September feiert, statt. Wir senden eine gekürzte Aufzeichnung des Gesprächs vom 25. September in der Evangelische Akademie Frankfurt.

Veranstalter ist das Kulturamt Frankfurt am Main in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Frankfurt.

Sendung: hr2-kultur, "Literaturland Hessen", 27.09.2020, 12:04 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit