Seine Marthaler-Romane und ihre Verfilmungen haben ein Millionenpublikum erreicht. Jetzt legt der Frankfurter Autor den Beginn einer neuen Krimi-Reihe vor. In „Der Solist“ schickt Jan Seghers den Frankfurter Ermittler Neuhaus in die Hauptstadt, zur neu gegründeten Berliner „Sondereinheit Terrorabwehr“. Alf Mentzer moderiert die Premierenlesung.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Jan Seghers liest aus "Der Solist"

Jan Seghers
Ende des Audiobeitrags

Neuhaus ist ein erfahrener, aber eigensinniger Ermittler. Die Berliner Kollegen begegnen ihm mit Skepsis, nur die junge Deutschtürkin Suna-Marie kooperiert mit ihm. Da erschüttert eine Serie von Morden die Hauptstadt. Das erste Opfer: ein jüdischer Aktivist, das zweite eine muslimische Anwältin, weitere folgen. Was verbindet die Fälle? Neuhaus, der Solist, macht sich auf die Suche. In dem Moloch Berlin, zwischen Vergangenheit und Gegenwart, kämpft er allein. Fast allein.

Die Premierenlesung für den Auftaktband der neuen Reihe fand am 26. Januar im Digitalen Literaturhaus Frankfurt statt, als Kooperation von hr2-kultur, dem Rowohlt Verlag, der Deutschen Nationalbibliothek und dem Literaturhaus Frankfurt. Das Gespräch mit Jan Seghers führte Alf Mentzer.

Weitere Informationen

Jan Seghers: Der Solist
Rowohlt, geb. Ausgabe 20,- Euro
Erscheinungstermin: 26.01.2021

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Literaturland Hessen", 31.01.2021, 12:04 Uhr
Wiederholung: 06.02.2021, 18:04 Uhr