Jagoda Marinić erkundet mit ihren Gästen die Kunst-, Meinungs- und Gedankenfreiheit als Bedingung für gesellschaftliche Entwicklung.

Extrem neutrale Klarheit im recht verkorksten Diskurs über die Pressefreiheit: Eine Folge FREIHEIT DELUXE mit Jagoda Marinić und Georg Restle und darum geht es:

- Wie es manchen Verteidiger*innen der Meinungsfreiheit manchmal nur um die Freiheit ihrer eigenen Meinung geht.
- Was es mit dem großen Missverständnis Neutralität auf sich hat.
- Warum die Wahrheit leider kein Schatz ist, der einfach aus dem Meer geborgen werden kann.
- Wie Georg Restle sich wappnet gegen die schleichende Medienfeindlichkeit.

Eine Folge über Pressefreiheit wie ein feierliches Abbild der bisherigen FREIHEIT DELUXE-Reise: Wie Danger Dan in Folge 1 sieht Georg Restle im Wort „Freiheit“ vor allem seine Vereinnahmung durch die Rechten. Trotzdem nimmt er sich des Auftrags an, die in den Grundrechten verbrieften Freiheiten zu verteidigen, wie Heribert Prantl, Mithu Sanyal und Siri Hustvedt. Und geht weiter: „Raus aus der Defensive, selbstbewusst eigene Themen setzen“ – Forderungen, die Selma Jahic und Yoko Tawada schon umsetzen. Und zuletzt gibt er eine Antwort auf Micky Beisenherzs Wunsch nach einem weniger twitteresken gesellschaftlichen Diskurs.

Weitere Informationen

Alle zwei Wochen als Podcast in der ARD-Audiothek, samstags um 10:35 Uhr in hr-iNFO und um 18:04 Uhr in hr2-kultur.

Ende der weiteren Informationen

Hören Sie sich auch die vorherigen Folgen von FREIHEIT DELUXE an!

Eine Produktion des Hessischen Rundfunks in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Sendung: hr2-kultur, "Literaturland Hessen", 31.07.2021, 12:04 Uhr