Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Gespräch mit der Autorin Jackie Thomae

Jackie Thomae

Die in Leipzig geborene Journalistin und Schriftstellerin Jackie Thomae wurde vergangenes Jahr mit ihrem zweiten Roman "Brüder" bekannt.

Darin schildert sie die Lebenswege von zwei in der DDR aufgewachsenen Brüdern, Michael und Gabriel, die sich nicht kennen, denselben senegalesischen Vater haben und allein von ihren deutschen Müttern beziehungsweise Großeltern aufgezogen wurden.

Der Roman beeindruckte seine Leser*innen , weil die Autorin darin "race, class and gender" thematisiert, ohne das es explizit darum geht. Auf dem abgesagten LiteraTurm Festival war Jackie Thomae zu einer Diskussion über die Frage "Was darf Kunst?" geladen.

Im hr2-Kulturfrühstück sprechen wir mit Jackie Thomae über Sprache und ihre Grenzen, den Diskurs über eine sensible Sprache, und ob es die Freiheit der Kunst einschränkt, wenn das N-Wort nicht mehr verwandt werden kann.

Sendung: hr2, Kulturfrühstück, 24.03.2020, 6:05 - 9:30 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit