Jeden Tag ein Türchen vom Adventskalendern öffnen, gefüllt mit Schokolade oder Marzipan, Bildern oder auch Musik... denn in diesem Jahr gibt es jede Menge musikalische Türchen zum Öffnen von Musiker*innen aus Hessen.

Kleine klingende Überraschungen kann man da entdecken, vom großen Sinfonieorchester, über Songs mit Gitarre, Kammermusik oder klassischen Weihnachtsliedern aus aller Welt. Liebevoll zusammengestellt und hinter schön dekorierten Türchen im Internet verpackt. Erst eins, dann zwei, dann drei... dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür.

Zu Gast: Dietmar Wiesner, Flötist und Gründungsmitglied Ensemble Modern

Das Ensemble Modern bei seinem Gründungskonzert in Köln 1980

Vor 40 Jahren entstand eine gemeinsame Idee: Junge Musikstudierende aus ganz Deutschland gründen ein Ensemble, das sich der neuen Musik verschreibt. Was mühsam mit viel Engagement und Idealismus startet, wird eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Heute ist das Ensemble Modern international gefeiert und eine feste Größe im Musikleben. Einer der Ersten ist Dietmar Wiesner, der über die Anfangsjahre des Ensembles erzählt, Einblicke in die gemeinsame Arbeit der Musiker*innen gibt, die bis heute alles gemeinsam entscheiden. Außerdem präsentiert er die Musik der Jubiläums CD Ensemble Modern Beschenkt (40 Miniaturen zum Jubiläum) - die CD, für die 40 Komponist*innen Miniaturwerke für das Ensemble komponiert haben.

Treppenhauskonzerte

Jerusalem Duo

Trotz Corona gibt es ein neuartiges Projekt im Frankfurter Konzertleben: die "Treppenhauskonzerte" des Jerusalem Duos. Die Frankfurter an Saxophon und Harfe können für ein Konzert im heimischen Treppenhaus gebucht werden. Diese Idee wurde auch bereits mit einem Stipendium der Hessischen Kulturstiftung prämiert. In dieser Woche waren die beiden Musiker wieder unterwegs... Ursula Böhmer hat sie insTreppenhaus begleitet. Besonders schöne Treppenhäuser in Frankfurt können sogar ein solches "Treppenhauskonzert" gewinnen. Mehr dazu finden Sie hier.

Hessenkonzert | Mitschnitt Otzberger Sommerkonzerte vom 6.9. 2020 (Teil 2)

Notenschlüssel

In Otzberg, der Gemeinde im südhessischen Landkreis Darmstadt-Dieburg, ist im September immer Festivalzeit. Das Besondere der Otzberger Sommerkonzerte ist, dass ein kleiner Kreis von Musiker*innen ein abwechslungsreiches Programm bietet, bei dem die Künstler*innen solistisch in unterschiedlichen Duos, Trios, Quartetten, Quintetten und Sextetten auftreten. Auf dem Programm der Otzberger Sommerkonzerte vom 6. September standen u.a. die Rumänischen Volkstänze für Violine und Klavier von Béla Bartok und von Bohuslav Martinu die Bergerettes für Klaviertrio.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Musikland Hessen", 05.12.2020, 15:04 Uhr

Ende der weiteren Informationen
Beiträge in der Sendung
SendezeitBeitrag
Nachrichten
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit