Traditionell führt die Kantorei der Elisabethkirche Marburg unter der Leitung von Nils Kuppe immer am zweiten Adventswochenende das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach auf. Kantor Nils Kuppe hat sich für dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen und bei dem Komponisten Thomas Cornelius ein Stück in Auftrag gegeben, das die Kantaten 1-3 und 4-6 des Weihnachtsoratoriums jeweils umrahmt und mit der Adventszeit verknüpft.

Und es ist nicht die erste Zusammenarbeit zwischen Chor und Komponist. Wie entsteht so eine Auftragskomposition? Wie klingt die Musik? Und wie ist die Zusammenarbeit überhaupt zustande gekommen? Viele Fragen, die Nils Kuppe und Thomas Cornelius beantworten, live in dieser Ausgabe der Musikszene Hessen. Details zum Konzert finden Sie hier.

Die Geigerin Diana Tishchenko spielt in Hofheim

"Violinsonaten zwischen Klassik und Moderne" mit der jüngst vielfach ausgezeichneten Geigerin Diana Tishchenko und dem Pianisten José Gallardo: Die beiden spielen um 17 Uhr am 17. November im Landratsamt Hofheim im Rahmen eines Benefizkonzertes des Rotary-Clubs Main-Taunus und des Main-Taunus Kreises.

SPARK in Zwingenberg

Das Quintett "Spark" stellt Bach, Vivaldi, Mozart & Co in einen frischen Kontext und schafft Anknüpfungsmomente mit den Klängen und dem Lebensgefühl der Gegenwart. Der Cellist Viktor Plumettaz stellt das erfolgreiche Ensemble näher vor und erzählt, was am 7. Dezember im hessischen Zwingenberg auf dem Programm steht.

Im Porträt:

Der sechzehnjährige Posaunist Ferdinand Heuberger erhält den Förderpreis Darmstadt und die Pianistin und Komponistin Barbara Heller wird für ihr Lebenswerk mit dem Darmstädter Musikpreis ausgezeichnet.
Die Musikpreisverleihung mit öffentlichem Konzert findet am Dienstag, 19. November, um 19.00 Uhr, in der Centralstation Darmstadt statt.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, Musikszene Hessen, 16.11.2019, 15:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Beiträge in der Sendung
SendezeitBeitrag
Nachrichten
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit