Eine Mitarbeiterin des hessischen Staatsweingut Kloster Eberbach schenkt in Eltville Sekt in ein Glas ein.

Neben den Rheingauer Weinen, der kurfürstlichen Burg und seinen unzähligen Rosen ist Eltville am Rhein vor allem bekannt als Sektstadt.

Das Prickeln und Schäumen des edlen Getränkes war für den Schlagzeuger und Klangkünstler Leon Senger (*1995) der perfekte Ausgangspunkt, um sein ambivalentes Verhältnis zum Heimatort in Inspiration für eine Klang-Komposition umzuwandeln. Durch das Aufnehmen und neu Zusammenfügen der Geräusche – einzeln und als Kulisse - verschwindet die merkwürdige Mischung aus großer Vertrautheit mit allen Ecken und Winkeln der Stadt und dem Fremdeln mit ihrem polierten Image als Touristenziel. Sie macht Platz für die sonoren Qualitäten des dort Gehörten, des zu Hörenden.

Sendung: hr2-kultur, "The Artist's Corner", 13.01.2024, 23:00 Uhr.