Podcast Yuval Noah Harari: 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert (Hörbuch)

Yuval Noah Harari: 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert

Yuval Noah Harari denkt in seinem neuen Buch "21 Lektionen für das 21. Jahrhundert" die Geschichte des Menschen im technischen Zeitalter weiter. Darin werden uns zunehmend Entscheidungen durch Künstliche Intelligenz abgenommen - von Algorithmen, die bald besser als wir selbst wissen, was wir "wollen" und was gut für uns ist. Jürgen Holdorf ist "die" deutsche Sachbuchstimme. Seine sonore, gefestigte Lesart gibt selbst kühnen Hypothesen einen Beiklang des Unanfechtbaren. Die biometrische Totalerfassung beispielsweise könnte repressiven Staaten ungeahnte Möglichkeiten der Überwachung in die Hand geben.

Ungewohnte Zusammenhänge

Das Zusammenwirken von Biotechnologie und Künstlicher Intelligenz, so Harari, werde auch gravierende Folgen für die elementaren Konzepte der "Arbeit", "Freiheit" und "Gleichheit" haben. Schroffe neue Klassengegensätze würden entstehen, wenn viele Berufe durch die intelligente Automatisierung wegfallen. Immer wieder schafft es Harari, ungewohnte Zusammenhänge herzustellen. Etwa wenn er darstellt, wie gravierend sich unsere Einstellung zum Krieg verändert hat.

Fazit

Auch wenn sich die lose verbundenen Aufsätze dieses Buches diesmal nicht zum großen Wurf fügen, bieten sie ein geistreiches Lesevergnügen und viele Denkanstöße. Ohne allzu sehr zu simplifizieren, verhandelt Harari anspruchsvolle Themen im Plauderton. Das macht die "21 Lektionen" besonders geeignet fürs Hörbuch. Es ist, als würden wir mit einem außergewöhnlich klugen Menschen ins Gespräch kommen, dem wir so gebannt zuhören, dass wir ihn gar nicht erst unterbrechen.

Yuval Noah Harari
21 Lektionen für das 21. Jahrhundert
Gekürzte Lesung mit Jürgen Holdorf
mp3-CD, Laufzeit: 766 Min.
der Hörverlag 2018
23 Euro

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit