Müssen wir die afrikanische Schweinepest fürchten? Nach Ansicht von Fachleuten sogar sehr: ein Massensterben der Tiere scheint unausweichlich. Im Falle einer Ansteckung müssten dann nämlich Millionen von Zucht-Sauen und Mast-Ferkeln gekeult werden. Eine Katastrophe für deutsche Schweinemäster. Bauernverbände schlagen Alarm: es geht um ihre wirtschaftliche Existenz. Um Profite in Milliardenhöhe. Denn deutsches Schweinefleisch verkauft sich gut im Ausland. Der Verantwortliche scheint auch schon ausgemacht: Offenbar sind es Wildschweine, die die Krankheit verbreiten. Eine gnadenlose Jagd auf sie soll eröffnet werden. Doch würde der Abschuss riesiger Wildschweinpopulationen wirklich etwas bringen? Liegen die Ursachen nicht tiefer? Und was haben Massentierhaltung und globale Transportwege von Tieren und Fleisch damit zu tun? Aber vielleicht haben wir ja noch mal Schwein und kommen davon.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit