Ob Spukschloss oder Schule, Ponyhof oder Zirkuszelt: Die Schauplätze der erfolgreichen Hörspielserien "Hui Buh", "Drei Fragezeichen" oder "Hanni und Nanni" befinden sich alle in einer großen alten Villa in Hamburg. Es ist der Lebens- und Arbeitsort von Heikedine Körting, der Mutter aller Schallplatten- und Kassettenkinder.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Die Hörspielproduzentin Heikedine Körting befragt von Katrin Krämer

Heikedine Körting
Ende des Audiobeitrags

1945 in Jena geboren, wuchs Heikedine Körting in Lübeck auf und studierte später Jura in Genf und Hamburg. Bereits 1963 lernte sie ihren späteren Mann kennen, den Musikwissenschaftler Andreas Beurmann, Mitbegründer des Schallplattenlabels "Europa". Hier lernte Heikedine Körting Hörspielproduktion von der Pieke auf. Was sie noch heute an dieser Arbeit liebt und welche Requisiten seit 40 Jahren ihren Dienst tun, das erzählt Heikedine Körting im Gespräch.

Das Gespräch finden Sie auch als Podcast in der ARD Audiothek und unter ardradiofestival.de

Sendung: hr2-kultur, "ARD Radiofestival - Gespräch", 16.08.2019, 22:30 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit