Uraufführung der Komposition von Daniel Freiberg zur Eröffnung der 45. Jazztage Freiberg

"…Das Köln Concert von Keith Jarrett hat Köln zwar nicht nötig gehabt, aber immerhin kennt man dadurch überall die Stadt. Dass nun die Stadt Freiberg ein eigenes Konzert hat – das ist eine Sensation!" (GMD Raoul Grüneis, Mittelsächsische Philharmonie Freiberg)

Download

Download

zum Download ARD Radiofestival | Jazz 30.07.19

Ende des Downloads

Der New Yorker Komponist und Pianist Daniel Freiberg, geboren in Buenos Aires und mehrfacher Grammy-Gewinner, hat für das Eröffnungskonzert der Freiberger Jazztage, das traditionell von der Mittelsächsischen Philharmonie bestritten wird, ein eigenes Konzert komponiert – das „Freiberg Saxophone Concerto“. Die Interessengemeinschaft Jazz, die in der Bergbau- und Universitätsstadt Freiberg die Jazztage veranstaltet und eine lange Tradition hat, beging damit ihr 45-jähriges Bestehen. Gewidmet hat der Komponist Daniel Freiberg sein Freiberg Concerto der Soloklarinettistin und Saxophonistin der Mittelsächsischen Philharmonie, Anja Bachmann, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum feiert. Anja Bachmann hat den Kontakt zu Daniel Freiberg in New York gesucht und den Komponisten davon überzeugt, dass er als Träger des Namens „Freiberg“ den Wunsch doch sicherlich nicht abschlagen könne, für sie und die Stadt Freiberg ein Konzert zu komponieren.

Daniel Freiberg: Freiberg Saxophon Concerto

Anja Bachmann, Saxophon
Mittelsächsische Philharmonie Freiberg
Leitung: GMD Raoul Grüneis

(Aufnahme vom 11. April 2019 aus der Nikolaikirche Freiberg)

Am Mikrofon: Heidi Eichenberg (mdr)

Weitere Informationen

Sendung verpasst?

Diese Sendung können Sie hier bis zum 06. August 2019 hören.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "ARD Radiofestival - Jazz", 30.07.2019, 23:30 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit