Unter dem Motto "Ritual" feierte das Jazzfestival in Eberswalde sein Jubiläum

"Was haltet Ihr von Ritual?" "So wie Sauna-Ritual?" "Genau. Nur cooler."

Dieser Dialog hat so oder zumindest so ähnlich stattgefunden zwischen Udo Muszynski, dem Festivalchef, und seinem ehrenamtlichen Team, den "Jazzaktivisten". Anschließend stand das Motto "Ritual" über dem diesjährigen Jubiläumsfestival. Es fing 1995 klein, wirklich sehr klein an. In der "Garage" in Eberswalde. Udo Muszynski und der Verein "Wege zur Gewaltfreiheit" holten den Jazz, den es schon in DDR-Zeiten in Eberswalde gab, zurück in die Kreisstadt des Brandenburger Landkreises Barnim. Inzwischen ist er angekommen im Herzen der Stadt, im Paul-Wunderlich-Haus. In jedem Jahr strömen hunderte Jazz-Begeisterte am Himmelfahrtswochenende – einem Ritual gleich – zum Festival "Jazz in E."

Udo Muszynski fordert die Besucherinnen und Besucher des Festivals heraus, aber er überfordert sie nicht. Das Publikum verlässt sich auf das Gespür von Udo, wie er von allen liebevoll genannt wird. 2019 wurde auch rituelle Musik geboten. Unter anderem von Stella Chiweshe, der "Queen of Mbira" aus Zimbabwe und dem Londoner Trio VULA VIEL. Außerdem hören Sie Live-Aufnahmen vom MELT TRIO und Peter Ehwalds "Le Septuor de Grand Matin".

Am Mikrofon: Ulf Drechsel (rbb)

Download

Download

zum Download ARD Radiofestival | Jazz 07.08.19

Ende des Downloads
Weitere Informationen

Sendung verpasst?

Diese Sendung können Sie hier bis zum 14. August 2019 hören.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "ARD Radiofestival - Jazz", 07.08.2019, 23:30 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit