Mit einem ganz Johann Sebastian Bach gewidmeten Konzert präsentieren sich Solisten des Rundfunk-Sinfonieorchesters und des Rundfunkchors Berlin. Die Geigerin Antje Weithaas knüpft in ihrem Recital direkt an Bach an.

Solisten des Rundfunk-Chors Berlin und des Radio-Sinfonieorchesters Berlin

Johann Sebastian Bach:
Motette BWV 229 "Komm Jesu komm"
Kantate BWV 13 "Meine Seufzer, meine Tränen"
Kantate BWV 39 "Brich dem Hungrigen dein Brot"
Motette BWV 230 "Lobet den Herrn, alle Heiden"

(Aufnahme vom 23. Juni 2019 aus der Maria-Magdalenen-Kirche in Templin)

Dazwischen:
Antje Weithaas, Violine
Boris Kusnezow, Klavier

Lutosławski: Partita für Violine und Klavier
Mozart: Violinsonate A-Dur KV 526
Clara Schumann: Drei Romanzen op. 22
Grieg: 2. Violinsonate G-Dur op. 13

(Aufnahme vom 7. Juli 2019 aus der St. Marienkirche in Treuenbrietzen)

Audiobeitrag
Der Rundfunkchor Berlin

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Geistliche Chormusik bei den Brandenburgischen Sommerkonzerten

Ende des Audiobeitrags

Trauer und Hoffnung in ihren endlos zeitlosen Gefühlen durchziehen das Konzert in Bachs Motetten und Kantaten. "Komm Jesu komm" überwältigt mit einem Doppelchor. Die Kantate "Meine Seufzer, meine Tränen" schließlich endet mit einem musikalischen Verweis auf die Matthäus-Passion. Die Kantate "Brich dem Hungrigen dein Brot" verleiht diesem Konzert eine eigene Aktualität. Der Aufruf, über den eigenen Reichtum nicht die Armen zu vergessen, gipfelt bei Bach in dem Choral "Selig sind, die aus Erbarmen sich annehmen fremder Not". Von 1726 bis heute scheint nur ein kleiner Schritt. Die Solistinnen und Solisten des Rundfunkchors Berlin und des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin machen die barocke Gefühlswelt in kleiner Besetzung greifbar.

Audiobeitrag
Die Geigerin Antje Weithaas

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Die Geigerin Antje Weithaas und der Pianist Boris Kusnezow in Treuenbrietzen

Ende des Audiobeitrags

Nach den ersten beiden Bach-Werken beleuchtet die Geigerin Antje Weithaas das Barock aus der Perspektive des polnischen Komponisten Witold Lutosławski und ehrt Clara Schumann, deren 200. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird.

Weitere Informationen

Sendung verpasst?

Diese Sendung können Sie hier bis zum 8. September 2019 hören.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "ARD Radiofestival - Konzert", 09.08.2019, 20:04 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit