"Der Welt noch einen Tannhäuser schuldig" zu sein, glaubte Wagner noch kurz vor seinem Tod. Bayreuth präsentiert Hügel-Neulinge an Regie- und Dirigentenpult sowie in der Rolle der Elisabeth. Und einen ortskundigen Recken in der Titelpartie.

Tannhäuser - Stephen Gould
Landgraf Herrmann - Stephen Milling
Wolfram von Eschenbach - Markus Eiche
Walther von der Vogelweide - Daniel Behle
Elisabeth - Lise Davidsen
Venus - Elena Zhidkova
Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele
Leitung: Valery Gergiev

Richard Wagner: Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg

(Übertragung aus dem Festspielhaus)

Anschließend:
Die Kritikerrunde mit Bettina Volksdorf, Bernhard Neuhoff und Wolfram Goertz.
Moderation: Annika Täuschel.

Unter den Bühnenwerken Richard Wagners ist "Tannhäuser" (1845) eine Art Logbuch seiner künstlerischen Selbstfindung auf dem Weg von der Nummernoper zum durchkomponierten Musikdrama. So hat das Preislied des Helden an die Liebesgöttin Venus noch konventionelle Strophenform, während die Rom-Erzählung in die innovationsfreudige Zukunft weist. Dem Schwellen- und Schlüsselwerk widmen die Bayreuther Festspiele 2019 eine Neuproduktion, bei der drei Hügel-Neulinge Beachtung verdienen: Der renommierte Moskauer Dirigent Valery Gergiev, der gebürtige Landshuter Regisseur Tobias Kratzer, dessen Inszenierungen erst kürzlich an renommierten Opernhäusern in Berlin und Frankfurt heiß diskutiert wurden, sowie die norwegische Sopranistin Lise Davidsen, die mit der Rolle der Elisabeth schon in Zürich und München aufgetreten ist. Der vielfach bewährte Interpret der Titelpartie ist der US-Amerikaner Stephen Gould.

Audiobeitrag
Arabella Steinbacher

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Arabella Steinbacher beim Richard-Strauss-Festival

Ende des Audiobeitrags

"Poesie" war das Motto des diesjährigen Richard-Strauss Festivals: zu den prominenten Gästen gehörte die Geigerin Arabella Steinbacher in Schloss Elmau.

Nach der Übertragung aus Bayreuth:
Richard-Strauss Festival Garmisch-Partenkirchen

Arabella Steinbacher, Violine
Robert Kulek, Klavier

Strauss: Violinsonate Es-Dur op. 18

(Aufnahme vom 25. Juni 2019 aus Schloss Elmau)

Weitere Informationen

Sendung verpasst?

Die Bayreuth-Premiere können Sie hier bis zum 8. August 2019 hören. Auf br-klassik.de ist die Premiere als Video-Mitschnitt abrufbar.
Das Konzert aus Garmisch-Partenkirchen bis zum 24. August 2019.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "ARD Radiofestival - Konzert", 25.07.2019, 15:57 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit