Die Neuproduktion einer Strauss-Oper in München erregt immer Aufmerksamkeit: Das einstige Skandalstück "Salome" wird erstmals von Kirill Petrenko einstudiert, dem sein letztes Jahr als GMD an der Bayerischen Staatsoper bevorsteht.

Herodes - Wolfgang Ablinger-Sperrhacke
Herodias - Michaela Schuster
Salome - Marlis Petersen
Jochanaan - Wolfgang Koch
Narraboth - Pavol Breslik
Ein Page der Herodias - Rachael Wilson
Erster Jude - Scott MacAllister
Zweiter Jude - Roman Payer
Dritter Jude - Kristofer Lundin
Vierter Jude - Kevin Conners
Fünfter Jude - Peter Lobert
Erster Nazarener - Callum Thorpe
Zweiter Nazarener - Ulrich Reß
Erster Soldat - Kristof Klorek
Zweiter Soldat - Alexander Milev
Ein Cappadocier - Milan Siljanov
Eine Sklavin - Mirjam Mesak

Bayerisches Staatsorchester
Leitung: Kirill Petrenko
Richard Strauss: Salome

(Aufnahme vom 27. Juni 2019 aus der Staatsoper)

Anschließend:
Chiemgauer Musikfrühling

Brahms: 1. Klavierquartett g-Moll op. 25

Erik Schumann, Violine
Razvan Popovici, Viola
Justus Grimm, Violoncello
Diana Ketler, Klavier

(Aufnahme vom 26. Mai 2019 aus dem Vereinshaus Traunstein)

Das Bayerische Nationaltheater in München, in dem jährlich die Münchner Opernfestspiele stattfinden.

Manchmal ist eine Festspielpremiere schon nach rund hundert Minuten vorüber. Der berühmte Einakter "Salome" von Richard Strauss liefert dafür ein aktuelles Beispiel am Münchner Nationaltheater. Der Regisseur Krzysztof Warlikowski inszeniert eine "Salome"-Neuproduktion, die von Kirill Petrenko musikalisch einstudiert wird. Kenner erwarten, dass der Bayerische Generalmusikdirektor sein Publikum diesmal in grellen Klangkaskaden baden lässt, mal bizarr, mal parodistisch. Eine von Petrenkos Lieblingssängerinnen, Marlis Petersen, übernimmt die Titelpartie.

Traunstein, im südwestlichsten Zipfel Bayerns im Chiemgau gelegen, ist eine echte Kammermusikgemeinde. Denn dort gibt es seit nunmehr vielen Jahren gleich zwei renommierte Kammermusikfestivals mit jeweils treuer Fangemeinde. Den "Chiemgauer Musikfrühling" verantworten die Pianistin Diana Ketler und der Bratscher Razvan Popovici. Im Abschlusskonzert des diesjährigen Festivals am 26. Mai spielten sie mit Musikerfreunden das 1. Klavierquartett von Johannes Brahms.

Weitere Informationen

Sendung verpasst?

Das Konzert vom Chiemgauer Musikfrühling können Sie hier bis zum 2. September 2019 hören.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "ARD Radiofestival - Konzert", 03.08.2019, 20:04 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit