Gespräch mit dem Kunsthistoriker Hans-Rudolf Meier

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Gespräch mit Kunsthistoriker Hans-Rudolf Meier

hr2-Kulturgespräch
Ende des Audiobeitrags

Der Deutsch-Schweizer lehrt an der Bauhaus-Universität Weimar und hat ein so ungewöhnliches wie im Grunde doch leicht zugängliches Spezialgebiet. Er forscht über Spolien, d.h. Fragmente alter, meist zerstörter oder abgerissener Gebäude, die in neuen Architekturen verbaut werden. So etwas geschieht nicht willkürlich, denn in der Regel handelt es sich um kostbare Bauteile, deren Neu-Verwendung meist mit einer (politischen) Aussage verbunden ist. Und die Geschichte der Spoliensprache ist lang. Sie reicht vom Konstantinsbogen in Rom bis in die Neue Frankfurter Altstadt. Aus Alt mach Neu. Die Oster-Losung gilt auch in der Architektur.

Hans-Rudolf Meiers Lesetipps:

  • Frantz Fanon: Die Verdammten dieser Erde. Suhrkamp Taschenbuch 1981
  • Lydia Lierke, Massimo Perinelli (Hg.): Erinnern stören. Der Mauerfall aus migrantischer und jüdischer Perspektive. Verbrecher Verlag 2020

Das Hörerwunschgedicht

Robert Gernhardt: Ein Zwiegespräch

Weitere Informationen

Hinweis Gedichtwunsch

Wenn Sie Ihr Lieblingsgedicht in hr2-kultur hören möchten, schreiben Sie uns – per Post an den Hessischen Rundfunk, hr2-Literatur, 60222 Frankfurt am Main oder kontaktieren Sie uns per Mail-Formular

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Am Feiertag", 05.04.2021, 09:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit