Gut informiert mit dem aktuellen Kulturgespräch und entspannter Musik durch den Nachmittag. Gespräch mit Journalist und Publizist Jürgen Gottschlich

Jürgen Gottschlich und "Die Schatzjäger des Kaisers"

Audiobeitrag

Audio

Jürgen Gottschlich über "Die Schatzjäger des Kaisers"

hr2-Kulturgespräch
Ende des Audiobeitrags

Der Pergamonaltar, das Markttor von Milet, die Löwen von Babylon, die Büste der Nofretete - das alles sind Schätze, die wir heute in deutschen Museen bewundern. Woher genau aber stammen diese Werke? Wann und unter welchen Umständen sind sie nach Deutschland gekommen und sind wir eigentlich die rechtmäßigen Besitzer dieser weltberühmten Kulturgüter? Diesen Fragen gehen Jürgen Gottschlich und Dilek Zaptcioglu-Gottschlich in ihrem gemeinsamen Buch "Die Schatzjäger des Kaisers" nach. In der ganzen Raubkunst-Debatte ging es bislang vor allem um Kunstwerke aus afrikanischen und asiatischen Kolonien, mit ihrem Buch rücken die beiden Autoren nun erstmals die archäologischen Funde im ehemaligen Osmanischen Reich in den Mittelpunkt. - Zentrale Frage ist auch hier: wie machen wir das Weltkulturerbe möglichst vielen Menschen zugänglich? Das fragen wir Jürgen Gottschlich, Mitbegründer der tageszeitung, und seit 20 Jahren Korrespondent der taz in Istanbul bei uns im Gespräch in hr2-kultur am Nachmittag.

Hier finden Sie die detaillierte Titelliste 14 Tage lang nach der Sendung.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 28.12.2021, 15:05 - 18:00 Uhr.