Gut informiert mit dem aktuellen Kulturgespräch und entspannter Musik durch den Nachmittag. Gespräch mit Sprachphilosoph Stephan Krass

"Die Spur der Buchstaben"

Audiobeitrag

Audio

Stephan Krass über "Die Spur der Buchstaben"

Ende des Audiobeitrags

"Buchstaben sind wie Ameisen und haben ihren eigenen geheimen Staat", sagte Elias Canetti einmal. Diese Erfahrung aber macht jeder, der täglich mit Texten zu tun hat. Buchstaben sind nicht nur vielseitig einsetzbare Schriftzeichen, die unter dem Dach des Alphabets ihr Potenzial entfalten. Sie sind auch eigenwillige Gesellen, die uns häufig nur allzu gern durch die Finger schlüpfen und Schabernack treiben. Stephan Krass hat darüber ein Buch geschrieben, das die Buchstaben nun aufs wohlverdiente Podest stellt und Entdeckerfreude weckt. Er spürt der Strafe nach, die unterlegene Poeten bei Dichterwettkämpfen am Hofe des Tyrannenkaisers Caligula erwarteten und sagt uns welcher deutsche Schriftsteller für den Suppenhersteller Maggi Werbeslogans dichtete. Die 26 Kapitel über Alphabet, Blaupause, Code und vieles mehr sind trotz ihrer Kürze von poetologischer Tragweite. Dabei bleibt die Frage, die wir Stephan Krass stellen, ob Sprache unsere Realität nicht nur abbildet, sondern auch formen kann. Ab 17:10 Uhr in hr2-kultur.

Hier finden Sie die detaillierte Titelliste der Musik 14 Tage lang nach der Sendung.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 22.03.2022, 15:05 - 18:00 Uhr.