Gut informiert mit dem aktuellen Kulturgespräch und entspannter Musik durch den Nachmittag.

Harry Potter in Frankfurt?
Nicholas Warburg, Jahrgang 1992, studierte Kunst am California Institute of the Arts in Santa Clarita und an der Städelschule in Frankfurt am Main. Er ist Mitbegründer des Kollektivs Frankfurter Hauptschule, das seit 2013 mit spektakulären Interventionen im öffentlichen Raum aufgefallen ist. Seine Arbeiten, die sich oft auf ambivalente Weise mit deutscher Geschichte und Kunstgeschichte auseinandersetzen, sind aktuell in Ausstellungen im Kunstpalast Düsseldorf und im Neuen Aachener Kunstverein zu sehen. Warburg wurde mit Preisen und Stipendien der Künstlerhilfe Frankfurt, der Polytechnischen Gesellschaft, der Stiftung Kunstfonds sowie der neuen Gesellschaft für bildende Kunst Berlin ausgezeichnet. Mit seiner aktuellen Ausstellung “Graduating Slytherin” in der Galerie Anton Janizewski in Berlin setzt er sich dezidiert mit dem Studium an der Städelschule auseinander, die nicht nur in Frankfurt den Kosenamen Slytherin trägt, dem bösen Haus aus der Harry Potter Saga. Was ihm in Frankfurt ge - oder mißfallen hat und wie daraus Kunst werden konnte, darüber sprechen wir mit Nicholas Warburg in hr2-kultur am Nachmittag ab 17:15 Uhr.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 22.12.2020, 15:05 - 18:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit