Gut informiert mit dem aktuellen Kulturgespräch und entspannter Musik durch den Nachmittag.

Erinnerungskultur – Gespräch mit Floriane Azoulay
Erinnerung und Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus folgen oft steifen Ritualen, mit denen jüngere Generationen wenig anfangen können. Dabei ist es heute wichtiger denn je, daran zu erinnern, wohin Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus führen. Wir alle erleben tagtäglich, dass die damaligen Motive für Verfolgung nicht aus der Welt sind. Deshalb haben die Arolsen Archives im Januar 2020 #everynamecounts zunächst als Pilotprojekt mit Schüler*innen gestartet, um die Dokumente von Verfolgten des Nationalsozialismus zu digitalisieren und eine Auseinandersetzung mit den Schicksalen der Opfer zu ermöglichen. Während der Corona-Pandemie haben sich in verschiedenen Ländern immer mehr Menschen an der Initiative beteiligt: Mehr als 10.000 registrierte Nutzerinnen des Crowdsourcing-Projekts haben über 2,5 Millionen Dokumente von Zuhause aus digitalisiert. Zum 27. Januar 2021, dem internationalen Gedenktag an den Holocaust und die Opfer des Nationalsozialismus, sprechen wir mit Floriane Azoulay von den Arolson Archives über nationale und internationale Projekte.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 27.01.2021, 15:05 - 18:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit