Gut informiert mit dem aktuellen Kulturgespräch und entspannter Musik durch den Nachmittag.

Goethes Faust und Gottes Finger - Jochen Hörischs Kulturgeschichte der Hände
Die Hand hilft uns die Welt zu begreifen und hat uns zu kreativen Wesen gemacht. Sie ist unser wichtigstes "Werkzeug", kein Wunder also, dass die Hand sich in viele Sprachbilder eingeschrieben hat. In der Literatur ist sie symbolisch präsent, ob in Goethes "Faust", in Sartres "Die schmutzigen Hände" oder der "Klavierspielerin" von Elfriede Jelinek. Literaturwissenschaftler Jochen Hörisch hat das wichtige Körperteil im übertragenen Sinn in "die Hand genommen" und eine Kulturgeschichte der Hände geschrieben. Er ist ab 17:10 Uhr zu Gast in hr2-kultur am Nachmittag, wenn es um geballte Hände, um die Hand als Symbol für Leben und die dem Fußball nachgeordnete Sportart Handball geht.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 05.02.2021, 15:05 - 18:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit