Gut informiert mit dem aktuellen Kulturgespräch und entspannter Musik durch den Nachmittag.

Ein Festival zum 50. Geburtstag der britischen Dramatikerin Sarah Kane: Gespräch mit Theatermacherin Hannah Schassner
Als die junge begabte Autorin Sarah Kane vor 25 Jahren mit dem Stück "Zerbombt" die europäische Theaterbühne betrat, war die Boulevard-Presse entsetzt. "Ein ekelhaftes Gelage des Schmutzes" wurde die Darstellung physischer und psychischer Brutalität in ihrem Stück genannt. Nicht nur in der britischen Theaterszene schlug die Dramatikerin ein wie eine "Handgranate". Mit ihren Stücken "Gier" und "4.48 Psychose" wurde sie zu einer viel gespielten Autorin an europäischen und - vor allem - deutschsprachigen Bühnen. Im Februar 1999 beging Sarah Kane Selbstmord. Anlässlich des 50. Geburtstages von Sarah Kane plant die Frankfurter Freie Theaterszene, ihr komplettes Gesamtwerk an den Landungsbrücken Frankfurt aufzuführen, als Werkschau, als Reihe und als Festival. Mit Theatermacherin und Mitorganisatorin des Theaterfestivals "KANE INNEN 20.21", Hanna Schassner, sprechen wir über die Dramatikerin Sarah Kane und ihre Bedeutung für die heutige Theaterszene - gegen 17:10 Uhr in hr2-kultur am Nachmittag.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 03.02.2021, 15:05 - 18:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit