Gut informiert mit dem aktuellen Kulturgespräch und entspannter Musik durch den Nachmittag. Gespräch mit Matthias Wagner K, Direktor des Museums Angewandte Kunst in Frankfurt

"Ideologien" - Die Fotografie-Triennale RAY 2021

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Wir sehen bei RAY, was die Künstler*innen umgibt."

Yves Sambu: Vanitas Project (RAY 2021)
Ende des Audiobeitrags

Alle drei Jahre verwandelt sich das Rhein-Main-Gebiet in ein Mekka der Fotografie. Schon zum vierten Mal findet die Fotografie-Triennale RAY statt, in elf Ausstellungsorten in neun Städten. Morgen beginnt der Ausstellungsreigen unter dem diesjährigen Motto "Ideologien".  Thematisiert wird das Wirken vergangener und gegenwärtiger Ideologien. So zeigt das Museum Angewandte Kunst Fotografien, die sich u.a. mit der Kolonisierung Afrikas auseinandersetzen, das Kunstforum der TU Darmstadt zeigt Fotografien der Nachkriegsreporterin Hilde Roth und das Historische Museum die manipulative Struktur der nationalsozialistischen Bildberichterstattung. Wo, was und wie bei RAY Ideologien in Bildern gezeigt werden, darum geht es in hr2-kultur im Gespräch mit Matthias Wagner K, dem Direktor des Museums Angewandte Kunst.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 02.06.2021, 15:05 - 18:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit