Gut informiert mit dem aktuellen Kulturgespräch und entspannter Musik durch den Nachmittag. Gespräch mit Willy Praml und Michael Weber vom Theater Willy Praml

30 Jahre Theater Willy Praml / 80 Jahre Willy Praml

Audiobeitrag

Audio

Audioseite 30/80 Festwochen - Willy Praml und Michael Weber im Gespräch

hr2-Kulturgespräch
Ende des Audiobeitrags

"To play or not to be" – so heißt frei nach Shakespeare das kategorische Imperativ des Theatermenschen Willy Praml. In wenigen Tagen wird der Regisseur und Theaterleiter 80 Jahre alt und feiert zugleich 30 Jahre "Theater Willy Praml" mit dem Festival 30/80 Festwochen in der Naxoshalle im Frankfurter Ostend. Das beginnt am Freitagabend mit "Tschaikowski. SCHWANENSEE". Im Mittelpunkt ein Regisseur, der nur noch träumen will, der keinen Gesetzen der Dramaturgie mehr folgen und keine schlüssigen Figuren in schlüssigen Handlungen entwickeln will. In der hessischen Theaterlandschaft ist der in Niederbayern geborene Willy Praml nicht mehr wegzudenken. Seit 1971 macht er Theater, zunächst mit Aufsehen erregenden Inszenierungen mit Jugendlichen und Laien, später mit dem 1991 gegründeten Theater Willy Praml, seit 2000 mit ständigem Sitz in der ehemaligen Naxos Fabrik. Das Regie führen hat Praml nun seinem Gefährten Michael Weber übergeben, viele Jahre als Schauspieler und Hauptdarsteller vieler Inszenierungen, Begleiter im Theaterkosmos von Willy Praml. Über Vergangenheit und Zukunft ihrer Arbeit jenseits des Stadttheaters sprechen wir mit Willy Praml und Michael Weber in hr2-kultur am Nachmittag gegen 17:10 Uhr.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 19.08.2021, 15:05 - 18:00 Uhr.