Gut informiert mit dem aktuellen Kulturgespräch und entspannter Musik durch den Nachmittag. Gespräch mit Literaturredakteur und Autor Uwe Wittstock

Februar 33 – Uwe Wittstocks Chronik einer ungeheuren Zeit

Audiobeitrag

Audio

Audioseite "Innerhalb weniger Wochen wurde aus einer Demokratie die perfekte Diktatur."

Cover Wittstock Februar 33
Ende des Audiobeitrags

Was ging im Februar 1933 in den Schriftstellerinnen und Schriftstellern in Deutschland vor, nachdem am 30. Januar Hitler zum Reichskanzler ernannt wurde? Uwe Wittstock beschreibt in seinem Buch "Februar 33. Der Winter der Literatur" die Katastrophe dieser Tage, die Ängste und auch die Selbsttäuschungen der Literaten. Er verfolgt Tag für Tag, wie der Februar 33 alles entschied, der Monat in dem alle wesentlichen Bürgerrechte außer Kraft gesetzt wurden. Joseph Roth fährt am 30. Januar schon frühmorgens mit dem Zug nach Paris. Was dachte Bertolt Brecht, was ging in Else Lasker-Schüler vor und was in Alfred Döblin? Wer musste um sein Leben bangen, wer machte sich etwas vor und wer passte sich für die Karriere an? Uwe Wittstock vergegenwärtigt in seinem Buch die Atmosphäre dieser Tage im Februar 1933. Er ist ab 17:10 Uhr zu Gast in hr2-kultur.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 30.08.2021, 15:05 - 18:00 Uhr.