Gut informiert mit dem aktuellen Kulturgespräch und entspannter Musik durch den Nachmittag. Gespräch mit Filmemacher Hermann Vaske

Die Hürden der Kreativität

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Hermann Vaske über die Kreativität

hr2-Kulturgespräch
Ende des Audiobeitrags

Der deutsche Dokumentarfilmer und Produzent Hermann Vaske hat sich mehr als drei Jahrzehnte mit der Suche nach den Bedingungen der Kreativität beschäftigt. Das Prinzip des Vorgängerfilms, "Why Are We Creative", eine kreative Collage von Aussagen, luftigen Animationsbildern, Statements und Erklärungen, setzt sich hier fort. Schon im ersten Teil entstand in der Überfülle der prominenten Antworten ein Strudel, der bei einem selbst endete und die Frage hinterließ: Warum bin ich eigentlich nicht kreativ? Diese Frage hat Hermann Vaske jetzt ins Allgemeine gewendet und gefragt: "Why Are We (Not) Creative?". Das Ergebnis belegt, die eine kann ohne die andere nicht existieren und so ist die Frage nach der Kreativität immer beides gleichzeitig. Warum und warum nicht. Vielleicht hat Vaske einfach noch so viel Material übriggehabt, dass er es nicht ungenutzt lassen wollte. Und das ist gar nicht schlimm, denn auch in diesem zweiten Teil geht es dann weniger darum, was einen daran hindert, kreativ zu sein, oder wie Vaske es nennt, "die Betablocker der Kreativität zu umgehen", sondern darum zu zeigen, dass jeder Mensch kreativ ist, dass man Ideen nicht töten kann und dass wir mehr Selbstvertrauen haben sollten, wenn es um eine Form der Schöpfung geht. Wir sprechen mit Hermann Vaske über seine eigene Kreativität ab 17:10 in hr2-kultur.

Hier finden Sie die detaillierte Titelliste 14 Tage lang nach der Sendung.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 23.09.2021, 15:05 - 18:00 Uhr.