Gespräch mit Sarah Emamzahi

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Gespräch mit Sarah Emamzahi

hr2-Kulturgespräch
Ende des Audiobeitrags

Sie ist gerade mal 14, als sie zusammen mit ihrer Familie aus Afghanistan nach Deutschland flieht. Zu Fuß, über schneebedeckte Berge und mit dem Boot. Jetzt, fünf Jahre später, wird sie beim renommierten Jugendliteraturwettbewerb des mittelhessischen Energieversorgers OVAG mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Für einen Text, den sie auf Deutsch verfasst hat, in einer Sprache, von der sie fünf Jahre früher noch nicht einmal wusste, dass sie existiert. "Sara E" heißt diese Kurzgeschichte, die von dieser Flucht erzählt. Sarah Emamzahi hat sich in kürzester Zeit in ihrer neuen Kultur zurechtgefunden, sprachlich und beruflich. Darüber wird sie erzählen, auch über den eklatanten Kontrast zweier Lebenswelten und natürlich über die Folgen, die dieser Literaturpreis voraussichtlich für sie haben wird.

Sarah Emamzahis Lesetipps:

  • Khaled Hosseini: Tausend strahlende Sonnen. Übers.: Michael Windgassen. Fischer Taschenbuch 2014
  • Siba Shakib: Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen. Goldmann Verlag 2003

Das Hörerwunschgedicht

Theodor Fontane: Das Trauerspiel von Afghanistan

Weitere Informationen

Hinweis Wunschgedicht

Wenn Sie Ihr Lieblingsgedicht in hr2-kultur hören möchten, schreiben Sie uns – per Post an den Hessischen Rundfunk, hr2-Literatur, 60222 Frankfurt am Main oder kontaktieren Sie uns per Mail-Formular

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Am Sonntagmorgen", 19.09.2021, 09:04 Uhr.

Beiträge in der Sendung
SendezeitBeitrag
hr2-Hörrätsel Machen Sie mit und gewinnen Sie!