Gespräch mit dem Künstler Georg Joachim Schmitt

Georg Joachim Schmitt ist freischaffender Künstler und lebt heute in Wiesbaden. Mit dem Projekt "Der Nährwert des Geldes" machte er Anfang der 2000er Jahre das erste Mal auf sich aufmerksam, als er Geldscheine verschiedener Währungen auf ihren kalorischen Wert hin prüfte. Seit rund drei Jahren nun zieht er mit einer anderen Aktion die Aufmerksamkeit auf sich: Er animiert Jugendliche dazu, sich künstlerisch mit dem "Herzstück der Demokratie", dem Wahlzettel, auseinanderzusetzen. Dazu geht er nicht nur in Schulen, sondern auch in Gefängnisse. Was dabei herausgekommen ist, zeigt er in Kürze in einer Ausstellung in Frankfurt. Und vorher berichtet er darüber in hr2-kultur.

Georg Joachim Schmitts Lesetipps:

  • Ossip Mandelstam: Die Woronescher Hefte. Letzte Gedichte 1935-1937. Übers.: Ralph Dutli. S. Fischer Verlag 1996
  • Norman Ohler: Der totale Rausch. Drogen im Dritten Reich. Verlag Kiepenheuer & Witsch 2017
  • Fernando Pessoa: Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares. Übers.: Inés Koebel. Fischer Taschenbuch 2006
  • Robert Walser: Der Gehülfe. Suhrkamp Verlag 2010

Das Hörerwunschgedicht

Gottfried Keller: Erkenntnis

Weitere Informationen

Hinweis Wunschgedicht

Wenn Sie Ihr Lieblingsgedicht in hr2-kultur hören möchten, schreiben Sie uns – per Post an den Hessischen Rundfunk, hr2-Literatur, 60222 Frankfurt am Main oder kontaktieren Sie uns per Mail-Formular

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Am Sonntagmorgen", 03.10.2021, 09:04 Uhr.

Beiträge in der Sendung
SendezeitBeitrag
hr2-Hörrätsel Machen Sie mit und gewinnen Sie!