Gespräch mit Martina Keun-Geburtig

Audiobeitrag

Audio

Gespräch mit Martina Keun-Geburtig

hr2-Kulturgespräch
Ende des Audiobeitrags

Es vergehe kein Tag, an dem sie nicht an die Mutter denke, sagt Irmgard Keuns Tochter Martina Keun-Geburtig. Irmgard Keun, 1905 in Berlin geboren, wuchs in Köln auf, von 1936 bis 1940 war sie im Exil in Belgien und den Niederlanden.1940 kehrte sie illegal und unter anderem Namen nach Deutschland zurück. 1982 starb sie in Köln. Sie verfasste 7 Romane, Essays und Erzählungen. Ihr Exil-Roman "Nach Mitternacht" spielt 1936 in Frankfurt. Er steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der 13. Auflage von "Frankfurt liest ein Buch". Über 80 Veranstaltungen (Lesungen, Gespräche, Vorträge, Stadtrundgänge und vieles mehr) beschäftigen sich mit dem Roman. Auch Martina Keun-Geburtig wird am Lesefest mitwirken. Heute ist sie zu Gast in hr2-kultur und spricht über ihre Mutter, über die Bücher ihrer Mutter und über das Lesefest.

Das Wunschgedicht

Rainer Maria Rilke: Über die Geduld

Weitere Informationen

Hinweis Wunschgedicht

Wenn Sie Ihr Lieblingsgedicht in hr2-kultur hören möchten, schreiben Sie uns – per Post an den Hessischen Rundfunk, hr2-Literatur, 60222 Frankfurt am Main oder kontaktieren Sie uns per Mail-Formular

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Am Sonntagmorgen", 01.05.2022, 09:04 Uhr.