Robert Nickisch als Quasimodo bei den Bad Hersfelder Festspielen

Audiobeitrag

Audio

Gespräch mit Schauspieler Robert Nickisch

hr2-Kulturgespräch
Ende des Audiobeitrags

Der Schauspieler Robert Nickisch gehört zu den auffälligsten Darstellern bei den diesjährigen Bad Hersfelder Festspielen. Für seine Verkörperung des Quasimodo in "Notre Dame" wurde ihm jetzt der Hersfeldpreis zugesprochen. Dabei stand die Schauspielerei nie auf der Agenda der Berufswünsche des gebürtigen Thüringers. Er war vielmehr ein talentierter und vielseitiger Sportler, bis ihn eine Knieverletzung ausbremste. Dafür wirkte er in einer Breakdancegruppe mit, wo seine darstellerischen Fähigkeiten entdeckt und er ans Theater gelockt wurde. Wegen seines markanten Äußeren, Vergleiche mit Bud Spencer drängen sich auf, wurde auch der Film auf ihn aufmerksam. Robert Nickisch wird über seinen ungewöhnlichen Karriereverlauf erzählen, auch seine Interpretation des Quasimodo erklären und dass er mit dem Theater zwischenzeitlich schon abgeschlossen hatte.

Robert Nickischs Lesetipps:

  • Jostein Gaarder: Sofies Welt. Übers.: Gabriele Haefs. dtv Verlagsgesellschaft 2000
  • Hermann Hesse: Der Steppenwolf. Suhrkamp Verlag 1974
  • Rainer Maria Rilke: Gesammelte Gedichte. Goldmann Verlag 2006

Das Wunschgedicht

Friedrich Rückert: Ich atmet‘ einen linden Duft!

Weitere Informationen

Hinweis Wunschgedicht

Wenn Sie Ihr Lieblingsgedicht in hr2-kultur hören möchten, schreiben Sie uns – per Post an den Hessischen Rundfunk, hr2-Literatur, 60222 Frankfurt am Main oder kontaktieren Sie uns per Mail-Formular

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Am Sonntagmorgen", 24.07.2022, 09:00 Uhr.

Beiträge in der Sendung
Sendezeit Beitrag
hr2-Hörrätsel Mitmachen und Gewinnen!