Max Reger entnahm das Thema seiner 1907 geschriebenen Hiller-Variationen einem von dessen Singspielen: der Ärndtekranz. Dort ist es die Melodie einer kleinen Arie oder Liedes.

Reger: Hiller-Variationen op. 100
Radio-Sinfonie-Orchester Frankfurt
Leitung: Hermann Michael
(Aufnahme vom 18.-20. Juni 1973 aus dem hr-Sendesaal)

Satie: Trois Gymnopédies - Nr. 3 und Nr. 1 (orchestriert von Claude Debussy)
Sinfonie-Orchester des Hessischen Rundfunks
Leitung: Hermann Michael
(Aufnahme vom 22. Februar 1962 aus dem hr-Sendesaal)

Dort ist es die Melodie einer kleinen Arie oder Liedes. Als Thema lässt Reger es von Oboe und Klarinette zunächst im originalen Klanggewand spielen. Die motivischen Wurzeln lässt Regers gewaltiges Orchesterwerk aber schnell hinter sich und lädt zu einer faszinierenden Zeitreise durch die Epochen: vom ziselierten Barock bis in die ausufernde Pracht der Romantik.

Der Dirigent in unserer Aufnahme ist Hermann Michael. In den 60er und 70er Jahren gastierte er einige Male beim damaligen Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks bzw. dem Radio-Sinfonie-Orchester Frankfurt. Von 1970 bis 1978, also in der Zeit, in der auch unsere Aufnahme entstand, war Hermann Michael Chefdirigent am Musiktheater Bremen. Von 1984 an war er hauptsächlich in den Vereinigten Staaten tätig.

Sendung: hr2-kultur, "Archivschätze", 20.03.2021, 14:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit