Romeo und Julia, die Geschichte zweier junger Liebender, die verfeindeten Familien angehören, ist eines der berühmtesten Dramen Shakespeares und eine der berühmtesten Liebesgeschichten der Weltliteratur überhaupt.

Radio-Sinfonie-Orchester Frankfurt
Leitung: Elihu Inbal

Berlioz: Romeo und Julia

(Aufnahme vom 1. und 2. April 1976 aus dem hr-Sendesaal)

Es wurde mehrfach für die Opernbühne vertont, es gibt Ballett-Fassungen und ein Musical, die West Side Story. Als mit Hector Berlioz das berühmte tragische Liebespaar Einzug in den Konzertsaal hielt, war das eine besonders kühne Konzeption. Das Stück ging nicht allein auf William Shakespeare zurück, denn Berlioz lernte die Tragödie in einer Bearbeitung kennen. Und es spielten autobiographische Elemente hinein, denn der Komponist verliebte sich leidenschaftlich in die Darstellerin der Julia.
Die Komposition vereint verschiedene Gattungen wie Sinfonie, Oper, Oratorium und Kantate, wobei sich aus der mehr als anderthalbstündigen Vokal-Instrumentalkomposition mehrere Orchesterstücke herauslösen lassen. Fünf Sätze hat das damalige Radio-Sinfonie-Orchester Frankfurt 1976 unter Eliahu Inbal gespielt.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Archivschätze", 18.09.2021, 14:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen