Humorvoll, suffisant, redegewandt. Er war einer der großen Show-Master der Nachkriegsszeit. Zuerst im Radio, dann im Fernsehen wurde "Kuli" zum Publikumsliebling. "Radio Frankfurt", heute der Hessische Rundfunk, wurde zu seiner Bühne. Der Frankfurter Wecker, das Rätselraten "Heiß oder Kalt" und die Spieleshow "Einer wird gewinnen" waren seine Formate, mit denen er als Entertainer bekannt wurde. Rollmops? Rasierapparat oder Rendez-Vouz? Anlässlich seines 100. Geburtstags präsentieren wir aus dem Archiv des Hessischen Rundfunks eine Folge der Rätselshow "Heiß oder Kalt", die zum ersten mal am 25.06.1949 live ausgestrahlt wurde.

Hans Joachim Kulenkampff wurde am 27. April 1921 in Bremen geboren. In Berlin hatte er Schauspiel studiert, bevor er als Soldat von der Wehrmacht eingezogen wurde. Über München und Zürich kam er schließlich in Frankfurt a. M. an das Anfang 1947 von Fritz Rémond gegründete "Kleine Theater im Zoo". Hier knüpfte er erste Kontakte zum damaligen Sender "Radio Frankfurt", heute "Hessischer Rundfunk". Anfang der 1950er Jahre trat Kulenkampff als Moderator und Conferencier im Rundfunk auf und wurde mit Sendungen wie "Frankfurter Wecker" oder "Heiß und Kalt" schnell populär. Der eigentliche Durchbruch gelang ihm dann 1953, als er im Fernsehen die Quiz-Show "Wer gegen wen?" moderierte. Im Laufe der Zeit avancierte "Kuli", wie ihn fortan sein Publikum nannte, zu einem der beliebtesten Showmaster der Fernsehgeschichte.

Sendung: hr2-kultur, "Archivschätze", 24.04.2021, 14:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit