Intellektuelle Frauen wie die Schriftstellerin Nora Bossong oder die Lyrikerin Nora Gomringer bleiben auch weiterhin Mitglieder der katholischen Kirche, trotz Missbrauch-Skandalen und Männer-Domäne. Was hält sie dort?

"Ich bleibe in der Kirche, auch wenn es unbequem ist." Das schrieb die Schriftstellerin Nora Bossong, als rund um den Missbrauchs-Skandal im Erzbistum Köln im Frühjahr 2021 Kritiker den Rücktritt des dortigen Kardinals Rainer Woelki forderten. Und auch die Lyrikerin Nora Gomringer, Autorin von "Die Gottesanbieterin", erstaunt viele ihrer Leserinnen und Leser mit ihrem Bekenntnis zur katholischen Kirche.

Was hält prominente, intellektuelle Frauen wie die beiden Autorinnen in dem "Männerladen" Kirche und was hoffen sie, dort zu bewirken?

Ein Beitrag von Lukas Meyer-Blankenburg.

Die Sendung "Camino" finden Sie hier auch als Podcast.

Sendung: hr2-kultur, "Camino", 05.12.2021, 11:30 Uhr.