Sie feiern zwei Mal im Jahr Geburtstag: Menschen, die einen Unfall, eine Krankheit oder Operation knapp überlebt haben, sehen in ihrer Rettung den Beginn eines zweiten, oft bewussteren Lebens. Dabei wachsen sie nicht selten über sich selbst hinaus.

Viele versuchen danach allem, was sie tun, mehr Sinn zu geben, richten ihren Beruf und ihre Beziehungen neu aus. In manchen Menschen entsteht die Gewissheit, dass sie bestimmte Aufgaben erfüllen müssen.

Viele wachsen dabei über sich selbst hinaus. Die meisten sagen, sie hätten vor dem Tod weniger Angst als vor diesem Einschnitt in ihr Leben. Sie haben eine Art von Auferstehung erlebt.

Ein Beitrag von Irene Dänzer-Vanotti.

Die Sendung "Camino" finden Sie hier auch als Podcast.

Sendung: hr2-kultur, "Camino", 17.04.2022, 11:30 Uhr.