Beste Unterhaltung, relevante Themen, hochwertige Literatur mit internationaler Ausstrahlung - dafür steht die ARD-Buchmessennacht.

Die aktuelle Buchpreisträgerin Anne Weber ist ebenso zu Gast wie die Großkritikerin Elke Heidenreich oder der israelische Friedenspreisträger David Grossman. Es geht um Rassismus, um Amerika vor der Wahl und die Verteidigung der Demokratie auch in Deutschland. Jan Böhmermann plaudert aus seinem Twittertagebuch "Gefolgt von niemandem, dem du folgst" und Jan Weiler erzählt hinreißende Geschichten davon, wie es ist, wenn aus Pubertieren junge Erwachsene werden, und man selbst zu belächelten "Ältern". 13 herausragende Titel dieser Buchmesse, Schlag auf Schlag moderiert von Catherine Mundt und Alf Mentzer.

Richard David Precht: Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens. Ein Essay (Goldmann Verlag)

Richard David Precht

Richard David Precht beschäftigt sich mit den wichtigsten Fragen rund um das Thema „Künstliche Intelligenz“. Während die drohende Klimakatastrophe und der enorme Ressourcenverbrauch der Menschheit den Planeten zerstört, machen sich Informatiker und Ingenieure daran, die Entwicklung einer Künstlichen Intelligenz voranzutreiben, die alles das können soll, was wir Menschen auch können – nur vielfach »optimierter«. Ausgehend von völlig falschen Annahmen soll den Maschinen sogar eine menschenähnliche Moral einprogrammiert werden. Richard David Precht macht uns eindringlich klar, dass das nicht möglich ist.
Richard David Precht (1964) lebt in Berlin, ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum.

Jan Weiler: Die Ältern (Piper Verlag)

Jan Weiler Autor

Irgendwann ist es soweit: Wenn aus Pubertieren Erwachsene werden, ist es an Papa und Mama, sich zu verwandeln. Eben noch Gegner mutieren sie zu den milde belächelten, ahnungslosen: Ältern.
Jan Weiler (1967) ist Journalist und Schriftsteller und lebt in München. „Die Ältern“ ist Band 4 seiner beliebten Pubertier-Reihe.

Stefanie Sargnagel: Dicht. Aufzeichnungen eine Tagediebin (Rowohlt Verlag)

Stefanie Sargnagel

Stefanie Sargnagel ist im Internet groß geworden, aber auf der Straße aufgewachsen.  Mit „Dicht“ legt sie ihren ersten (beinahe klassischen) Coming-of-Age-Roman vor.
Stefanie Sargnagel (1986) lebt als Freie Autorin in Wien. Sie erhielt 2016 den Publikumspreis beim Wettbewerb zum Ingeborg-Bachmann-Preis.

David Grossman: Was Nina wusste (Hanser Verlag)

David Grossman

An Veras 90. Geburtstag beschließt ihre Enkelin, mit ihr und ihrer Mutter nach Kroatien zu reisen, auf die frühere Gefängnisinsel Goli Otok. Dort soll die Großmutter ihre Lebensgeschichte endlich einmal vollständig erzählen… "Was Nina wusste" beruht auf einer realen Geschichte.
David Grossman (1954) gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern der israelischen Gegenwartsliteratur. 2010 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, 2017 den internationalen Man-Booker-Preis.

Max Czollek: Gegenwartsbewältigung (Hanser Verlag)

Max Czollek

In Zeiten der Krise leiden Gesellschaft und Vielfalt. Wie muss sich die Gesellschaft wandeln, damit Menschen gleichermaßen Solidarität erfahren? Welche liebgewonnenen Überzeugungen müssen wir alle dafür aufgeben? Max Czollek trifft ins Herz des Jahres 2020.
Max Czollek (1987) lebt in Berlin. In seiner Streitschrift „Desintegriert euch!“ beschrieb er den Status quo des deutschen Selbstverständnisses, jetzt entwirft er das Modell für eine veränderte Gegenwart.

Bas Kast: Das Buch eines Sommers. Werde, der du bist (Diogenes Verlag)

Bas Kast

Im Sommer seines Lebens hat Nicolas einen Traum. Er will Schriftsteller werden wie sein Onkel. Dann kommt das Leben dazwischen …
Bas Kast (1973) studierte Psychologie und Biologie in Konstanz, Bochum und am MIT in Boston. Sein letztes Buch, ›Der Ernährungskompass‹, wurde ein Weltbestseller. Er lebt mit seiner Familie in Rottendorf bei Würzburg.

Elke Heidenreich: Männer in Kamelhaarmänteln. Kurze Geschichten über Kleider und Leute (Hanser Verlag)

Elke Heidenreich

Gut aussehen wollen alle, aber steckt nicht noch viel mehr dahinter? Elke Heidenreich erzählt Geschichten vom Leben, komisch und traurig, in denen jeder sich wiedererkennt: sei‘s in ausgeleierten Jeans, sei’s in der wunderbaren Bluse, die schon keine Farben mehr hat, oder schlimmstenfalls im Kamelhaarmantel.
Elke Heidenreich lebt in Köln. Sie ist Schriftstellerin, Literaturkritikerin, Kabarettistin, Moderatorin, Journalistin und Opern-Librettistin. Sie ist bekannt durch Hörfunk und Fernsehen.

Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby: Im Wahn. Die amerikanische Katastrophe (C.H. Beck Verlag)

Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby

Die Vereinigten Staaten befinden sich mitten in einem neuen Bürgerkrieg, der mit den Waffen der Mediengesellschaft ausgetragen wird - und erleben in der Weltkrise 2020 eine multiple Katastrophe. Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby berichten von den zahlreichen Fronten - nach vier Jahren einer fatalen Präsidentschaft.
Klaus Brinkbäumer (1967) ging 2007 als Korrespondent des SPIEGEL nach New York. Seit 2018 schreibt er für DIE ZEIT und den Tagesspiegel. Er gewann u.a. den Egon-Erwin-Kisch-Preis, den Henri-Nannen-Preis und lebt in New York.

Jan Böhmermann: Gefolgt von niemandem, dem du folgst. Twitter-Tagebuch 2009-2020 (Verlag Kiepenheuer & Witsch)

Jan Böhmermann

Jan Böhmermanns digitale Chronik der vergangenen Dekade zeigt: Das Interessanteste stand nicht immer in der Zeitung.  Seine Tweets sind zugleich umfangreiche Kulturgeschichte des vergangenen Jahrzehnts und eine unterhaltsame Infragestellung der Welt, in der wir leben.
Jan Böhmermann moderierte von 2013–2020 das „Neo Magazin Royale“. Im November startet seine neue politische Late Night Show im ZDF. Für seine Arbeit wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit sechs Grimme-Preisen.

Alexa Hennig von Lange: Die Wahnsinnige (DuMont Buchverlag)

Alexa Hennig von Lange

Der Kampf einer Frau um Selbstbestimmung. 1503: In der Festung La Mota soll Johanna von Kastilien endlich zur Vernunft kommen. Zu viel steht für ihre Mutter, die Königin Isabella, Die das Land mit unerbittlicher Härte regiert, auf dem Spiel.
Alexa Hennig von Lange (1973) lebt in Berlin. Sie wurde mit ihrem Debütroman „Relax“ 1997 zu einer der erfolgreichsten Autorinnen ihrer Generation. Sie wurde 2002 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Susanne Fröhlich und Constanze Kleis: Wenn ich Dich nicht hätte! Freundinnen, eine geniale Liebe (S. Fischer Verlage)

Susanne Fröhlich

Freundinnen sind nicht nur der Glitzer auf unserem Alltag, sie wirken auch nachweislich lebensverlängernd. Gut, dass Frauen Freundschaft so gut können. Theoretisch. Praktisch wirft so ziemlich jede Frauenfreundschaft Fragen auf: Wann weiß ich, dass es die richtige ist? Wie muss man sie pflegen? Was tun mit Kränkungen?
Susanne Fröhlich ist erfolgreiche Moderatorin, Journalistin und Bestsellerautorin. Sie lebt in der Nähe von Frankfurt am Main.

Ahmad Mansour: Solidarisch sein! Gegen Rassismus, Antisemitismus und Hass (S. Fischer Verlage)

Ahmad Mansour

Was heißt Solidarität in Zeiten wie diesen? Der Psychologe und Extremismus-Experte Ahmad Mansour traf am Tag nach dem Anschlag in Hanau Schülerinnen und Schüler, die sich vor Aufregung kaum konzentrieren konnten. Sie wollten reden und verstehen, was kaum zu verstehen ist.
Erfahrungen wie diese macht der Autor häufig. Sein Buch ist Ein leidenschaftliches Plädoyer für eine solidarische Gesellschaft!
Ahmad Mansour (1976) ist arabischer Israeli und lebt seit 2004 in Berlin. Er ist Diplom-Psychologe und arbeitet für Projekte gegen Extremismus. 2015 erschien sein Bestseller „Generation Allah“, 2018 „Klartext zur Integration. Gegen falsche Toleranz und Panikmache“. Für seine Arbeit erhielt er zahlreiche Auszeichnungen.

Zoë Beck: Paradise City. Thriller (Suhrkamp Verlag)

Zoë Beck

Deutschland in der Zukunft. Die Küsten sind überschwemmt, weite Teile des Landes entvölkert, die Natur erobert sich verlassene Ortschaften zurück. Berlin ist nur noch eine Kulisse für Touristen. Regierungssitz ist Frankfurt, das mit dem gesamten Rhein-Main-Gebiet zu einer einzigen Megacity verschmolzen ist.
Zoë Beck (1975) wurde im Lahn-Dill-Kreis geboren und lebt heute in Berlin. Sie ist Schriftstellerin, Übersetzerin, Verlegerin von CulturBooks, Synchronregisseurin  und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Deutschen Krimipreis.

Sendung: hr2-kultur, ARD-Buchmessennacht, 16.10.2020, 20:04 - 23:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit