Vielseitigkeit gehört zu den wichtigsten musikalischen Anliegen von Howard Arman. Seit 2016 ist er künstlerischer Leiter des BR-Chores. Immer wieder bringt Arman Werke auf die Konzertbühne, die eher selten zu hören sind, auch wenn es sich um Meisterwerke handelt.

Johannes Silberschneider, Erzähler
Johanna Winkel, Sopran
Julian Prégardien, Tenor
Anna Agathonos, Sprecherin (Hexe von Endor)
Chor des Bayerischen Rundfunks
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Howard Arman

Honegger: König David, Symphonischer Psalm

(Aufnahme vom 27. November 2021 aus dem Prinzregententheater München)

Ein solches Stück ist das Oratorium "Roi David" - "König David" - von Arthur Honegger. Es stand im vergangenen November auf dem Programm im Münchner Prinzregententheater, 100 Jahre nach der Entstehung der Urfassung in deutscher Sprache 1921.

Obwohl Geistliche Schauspiele und religiöse Musik nach dem Ersten Weltkrieg kaum gefragt sind, will der Schweizer Dichter René Morax das von ihm gegründete Théâtre du Jorat im schweizerischen Mézières mit seinem biblischen Drama "Le Roi David" wiedereröffnen. Für die Bühnenmusik gewinnt er Arthur Honegger. Erzählt wird die Lebensgeschichte von David. Vom Sieg des jungen David gegen Goliath über den Aufstieg zum König bis hin zum Greis, der seine Krone an seinen Sohn Salomon abgibt. Die Schauspielmusik arbeitet Honegger wenig später um zu einem Oratorium, dem er einen Erzähler hinzufügt. In der Aufführung im Münchner Prinzregententheater übernimmt diese Partie der österreichische Schauspieler Johannes Silberschneider in der deutschsprachigen Urfassung.

Im Anschluss:

Lefèvre: Konzert Nr. 3 Es-Dur für Klarinette und Orchester (Eduard Brunner / Münchner Kammerorchester / Reinhard Goebel)
Martin: Messe für zwei 4-stimmige Chöre a cappella (RIAS-Kammerchor / Daniel Reuss)
Bloch: Schelomo - Hebräische Rhapsodie für Violoncello und Orchester (Sol Gabetta / Orchestre National de Lyon / Leonard Slatkin)
Raff: "Erinnerung an Venedig" op. 187 (Tra Nguyen, Klavier)

Am Mikrofon: Nicole Abraham

Sendung: hr2-kultur, "Opernbühne", 16.04.2022, 20:04 Uhr.